Modul 5:
Kommunikation und Konfliktlösung in Unternehmerfamilien

Im Modul „Kommunikation und Konfliktlösung“ erlebst du, wie du als Inhaberstrategie-Berater mit gezielten Fragen, einfühlsamem Umgang mit Emotionen und einem frischen Blick auf Dinge in der Kommunikation punkten kannst, besonders wenn diese herausfordernd ist. Wir beleuchten, welche Faktoren die Kommunikation fördern und wo mögliche Fallstricke liegen. Mithilfe von praxisnahen Rollenspielen entwickelst du Strategien für den Umgang mit Konflikteskalationen, insbesondere wenn es um familiäre Auseinandersetzungen zwischen Geschwistern oder den Generationen geht. Das Modul bietet dir die Gelegenheit, die Grundlagen der Mediation zu erlernen, wobei das gegenseitige Verständnis als Schlüssel zur Konfliktlösung im Mittelpunkt steht. Hier sind deine eigenen Fälle und Erfahrungen gefragt, um sie zu reflektieren und innovative Perspektiven zu entwickeln. Du wirst anhand eines Beispielfalls die Anwendung des Mediations-Toolsets üben und zahlreiche Techniken zur effektiven Kommunikation und Konfliktlösung erhalten. Damit vermittelt dir dieses Modul nicht nur Wissen, sondern schafft einen greifbaren Mehrwert für deine tägliche Arbeit als Inhaberstrategieberater.

Agenda

1

Kommunikation

  • Die Kunst des Dreiklangs: Information, Reflektion und Entscheidung
  • Missverständnisse erkennen und vorbeugen
  • Information ist das, was ankommt
  • Wie Unternehmerfamilien echte Austauschmomente schaffen
  • Entscheidungsfindung mit Durchblick: Strategien für gute und zielgerichtete Beschlüsse im Gesellschafterkreis
2

Konfliktlösung durch Mediation

  • Die Grundwerte eines erfolgreichen Mediators in der praktischen Anwendung
  • Der Mediationsprozess in Kürze – wie mit gezielten Fragen verborgene Konflikte ans Licht bringen
  • Vom Konflikt zur Lösung: das Geheimnis des gegenseitigen Verstehens entschlüsseln als Wendepunkt in der Mediation
  • Tools und Techniken für den schnellen Einsatz bei Konfliktsituationen
3

Spezifisches für die Inhaberstrategie

  • Einzel-, Doppel- oder Dreifachspitze – was ist möglich für welche Familie mit welchem Konkurrenzgrad und Konfliktpotenzial
  • Anerkennung und Wertschätzung als Erfolgsfaktoren in Unternehmerfamilien
  • Verteilungskampf und Machtpositionen: Verhandlungskompetenz für Inhaberfamilien gerade bei der Frage der Geschäftsführung
  • Weichen stellen für eine Familie in Frieden – Regel für den Umgang mit Konflikten in die Inhaberstrategie aufnehmen
  • Der öffentliche Auftritt: zwischen Statussymbolen und Diskretion – die richtige Balance finden und gemeinsam definieren

Kaminabend

Storytelling im Familienunternehmen – Welche Geschichten Journalisten besonders beeindruckt haben (Journalist für Familienunternehmen angefragt)

Deine Referenten für Modul 5

Wann wir was
gemeinsam lernen

Module & Termine 2024

Grundlagenmodul:
Die Inhaberstrategie

03.07.2024 (Berlin): 15:00-20:00 Uhr mit gemeinsamem Abendessen, 04.07.2024 (Berlin): 9:30-20:00 Uhr, 05.07.2024 (Berlin): 9:30-17:30 Uhr

Modul 1:
Identität, Inhabergeschäftsmodell, Inhaberschaft

09.09.2024 (digital): 16:30-20:30 Uhr, 12.09.2024 (Berlin): 11:00-20:30 Uhr, 13.09.2024 (Berlin): 9:30-17:30 Uhr

Modul 2:
Family Business Governance und Wealth Governance

08.10.2024 (digital): 16:30-20:30 Uhr, 10.10.2024 (Berlin): 11:00-20:30 Uhr, 11.10.2024 (Berlin): 9:30-17:30 Uhr

Modul 3:
Inhaber- und Führungsnachfolge

11.11.2024 (digital): 16:30-20:30 Uhr, 14.11.2024 (Berlin): 11:00-20:30 Uhr, 15.11.2024 (Berlin): 9:30-17:30 Uhr

Modul 4:
Recht- und Familiendynamik – und deren Interaktion

13.01.2025 (digital): 16:30-20:30 Uhr, 16.01.2025 (Berlin): 11:00-20:30 Uhr, 17.01.2025 (Berlin): 9:30-17:30 Uhr

Modul 5:
Kommunikation und Konfliktlösung in Unternehmerfamilien

10.02.2025 (digital): 16:30-20:30 Uhr, 13.02.2025 (Berlin): 11:00-20:30 Uhr, 14.02.205 (Berlin): 9:30-17:30 Uhr

Modul 6:
Der Inhaberstrategie-Prozess

26.03.2025 (Berlin): 15:00-20:00 Uhr mit gemeinsamem Abendessen, 27.03.2025 (Berlin): 9:30-20:00 Uhr, 28.03.2025 (Berlin): 9:30-17:30 Uhr

Modulübergreifend:
Supervision, Mentoring und Coaching, Peergruppen Arbeit, Abschluss Gespräch

Die modellübergreifenden Bestandteile der Fortbildung, finden begleitend und in Absprache zu allen Modulen statt.

Mehr zu modul-
übergreifenden Bestandteilen

institut-coaching

Supervision, Mentoring und Coaching

Sich selbst reflektieren und positionieren
business-meeting-teamwork-by-business-people-2023-11-27-05-05-04-utc

Peergruppen
Arbeit

Voneinander und miteinander lernen & Networking

business-people-conference-meeting-in-modern-o-2023-11-27-05-03-49-utc

Abschluss
Gespräch

Was dich beim Abschluss Gespräch  erwartet